Blog

Alles Quark?

Eine sehr häufige Frage ist die nach dem Unterschied der Milchprodukte, die während der Kur erlaubt sind. Hier kommt eine kleine Einführung in die Nahrungsmittelkunde.
 
Der größte Unterschied zwischen Joghurt und Quark ist, neben dem Geschmack, vor allem der Herstellungsprozess. Quark ist durch sein Herstellungsverfahren ein Käse, wohingegen Joghurt als Milcherzeugnis bzw. Mischmilcherzeugnis gilt. Das gesamte Produktionsverfahren sowie die Inhaltsstoffe sind bei Joghurt und Quark somit verschieden. In der Regel haben sie nur die Kuhmilch als gemeinsame Basis.

Quark
 
Durch verschiedene Verarbeitungsprozesse (u. a. durch Zugabe von Enzymen) verdickt sich die Milch im Quark und die entstehende Molke wird abgetrennt. Je öfter dieser Vorgang wiederholt wird, desto fester ist das Endprodukt. Durch Zusatz von Milchsäurebakterienkulturen und manchmal auch weiterer Zutaten wie Salz, Gewürzen oder Früchten wird das Endprodukt Quark hergestellt. Den Fettgehalt des Quarkprodukts kann man später durch Zugabe von Sahne standardisieren.
 
Joghurt
 
Die Basis von Joghurt ist Kuhmilch. Dieser wird jedoch eine Bakterienkultur, meist sogenannte standardisierte Laktobazillenstämme, hinzugefügt. Diese Kulturen säuern das Milchprodukt ein und bewirken eine „Ausfällung“ des Milcheiweißes, was zu einer nicht ganz so starken Eindickung der Milch führt. Die abtropfende Flüssigkeit ist im Vergleich zum Quarkkäse keine Molke, sondern ein „Serum“. Dieses ist nahezu frei von Eiweißen und besteht nur aus den wasserlöslichen Schwebstoffen der Milch, welche beim Abgießen übrig bleiben.
 
Skyr
 
Skyr ist weder Quark noch Joghurt und wird in den meisten Fällen auch aus Kuhmilch hergestellt. Skyr zeichnet sich durch einen sehr niedrigen Fettgehalt und gleichzeitig einen extrem hohen Proteingehalt aus. Er zählt zu den mageren Frischkäse-Zubereitungen. Die Konsistenz von Skyr ist im Vergleich zu Quark eher cremig statt fest. Das Produkt schmeckt wesentlich saurer als Quark und übertrifft sogar nicht selten den säuerlichen Geschmack von Joghurt.
 
Kurz zusammengefasst
 
Quark hat eine höhere Eiweißdichte als Joghurt, die länger satt hält. Skyr ist eine gute Alternative und hat oftmals einen noch geringeren Fettanteil als Quark. Daher sind Quark und Skyr unsere erste Wahl bei den Eiweißlieferanten. Gemischt mit frischen Früchten oder auch Gemüse und Kräutern sind sie ein schmackhafter und satt machender Snack.
 
NWL-Tipp
 
Wer schon kurz nach dem Essen wieder leichten Hunger oder auch nur Appetit verspürt, greift oft zu Chips, Schokolade oder Gummibärchen. Eine kalorienarme und noch dazu leckere Alternative ist der kurkompatible NWL-Zitronenquark. Die Zubereitung ist denkbar einfach und schnell:
 
100 g Magerquark mit etwas Mineralwasser verrühren, damit der Quark cremig wird. Anschließend den Saft einer halben Zitrone untermischen. Wer es gerne etwas süßer mag, gibt noch einen Spritzer Süßstoff oder einen TL Erythrit dazu.
 
Wir empfehlen, gleich 500 g Magerquark zuzubereiten und servierfertig in fünf Gläsern angerichtet (das Auge isst schließlich mit) in den Kühlschrank zu stellen. Das hilft bei Heißhungerattacken oder wenn man nach Hause kommt und das Essen noch nicht fertig ist.
 

 

 

Rechtliches

Social

Kontakt

  • NWL The Natural Weight Loss Company GmbH
    Mönckebergstraße 19
    20095 Hamburg

    Postadresse
    Werderstraße 34
    20144 Hamburg

    Telefon:  +49 (0) 40 659 11 531


    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Termine nach Vereinbarung 


© 2022 NWL The Natural Weight Loss Company GmbH